Logo Adobe Certified Expert (ACE) und Adobe Certified Instructor (ACI) für Adobe Acrobat

Aktuelle Links zum Thema: »Druckvorstufe«

Transparenz FAQ
Hilf Dir Selbst [Logo]Eine Zusammenfassung von häufigen Fragen und Antworten zum Thema Transparenz, die in den verschiedenen Foren von hilfdirselbst.ch in den letzten Jahren gestellt wurden: das Probem der weissen Linien, die manchmal um Objekte sichtbar werden, Textverfettungen, fehlerhafte Farbdarstellung, OPI und Sonderfarben. Sehr wichtig die kurze Zusammenfassung am Ende: »Verhindern von Transparenzproblemen«. Die meisten Probleme mit Transparenz beruhen auf Anwenderfehler durch Unkenntnis.

Besprochene Seite besuchen

Kategorie: | |

Transparenz allgemein
Hilf Dir Selbst [Logo]In dieser kleinen PDF-Datei auf hilfdirselbst.ch wird erläutert, wie Transparenzen in den Adobe-Programmen entstehen (Filter, Deckkraft, Schatten und so weiter) und wie die erforderliche Transparenzreduktion abläuft (sehr anschaulich übrigens). Ausführlich wird gezeigt, wie man mit Acrobat 7 aus einem PDF die Transparenzen entfernt.

Besprochene Seite besuchen

Kategorie: | |

Helmut Teschner: Druck- & Medien-Technik. Informationen, gestalten, produzieren, verarbeiten
TitelbildDas 1000-seitige Buch von Helmut Teschner ist seit Jahren ein anerkanntes Standardwerk für die berufliche Bildung in der Druckbranche. Darin findet sich kompakt und umfassend nahezu das gesamte benötigte Prüfungswissen für die Medienfachwirte, weshalb ich es für die Prüfungsvorbereitung der Medienfachwirte ausdrücklich empfehle. (Im Februar 2006 ist es in einer veränderten 11. Auflage im Fachverlag erschienen, 75,00 Euro).

Besprochene Seite besuchen

Kategorie: |

Acrobat 7.0.7: Fehler und Verschlechterungen
PDF-Aktuell - Button von Jaeggis WebseitePenibel führt Stephan Jaeggi zu jeder Acrobat-Version die neu erscheint eine umfassende Bugliste. Wenn Sie also über einen Fehler stolpern, den Sie sich überhaupt nicht erklären können, so sehen Sie zuerst in dieser Liste nach. Vielleicht liegt der Fehler gar nicht an Ihnen … Fehler mit grünen Häkchen sind Fehler, die Adobe seit der Version 7.0 ausgebessert hat. Es ist deshalb ratsam, immer die aktuellste Version von Acrobat zu benutzen.

Besprochene Seite besuchen

Kategorie: |

Barrierefreie PDF-Dokumente
Ausschnitt aus dem Logo von Einfach Für AlleIm Artikel »PDF-Dokumente – lesbar für Alle« wird detailliert erläutert, was ein PDF-Dokument barrierefrei macht und wie man es erstellen kann beziehungsweise wie man vorhandene PDF-Dokumente nachträglich barrierefrei machen kann. Der Artikel kann als (barrierefreies) PDF heruntergeladen werden. Interessant hierzu ist auch der Artikel von Joe Clark, der sich speziell auf barrierefreie PDF-Dokumente für das Inernet bezieht: Fakten und Meinungen zur Barrierefreiheit von PDF.

Besprochene Seite besuchen

Kategorie: | | |

PDF/A – ein neuer Standard für die Langzeit-Archivierung
PDF-A LogoEine Übersetzung des »White Paper: PDF/A – The Basics« ins Deutsche. Dieses PDF-Dokument erläutert informativ und umfassend die Grundlagen des neuen Standards PDF/A. Weitere Links zum Thema PDF/A sind im Kompetenzzentrum der PDF Tools AG zu finden. Eine kurze Zusammenfassung und weitere Links zu PDF/A finden Sie in meinem Artikel Ein PDF für die Archivierung: PDF/A.

Besprochene Seite besuchen

Kategorie: |

Colorsync-Training auf der Apple Webseite (Englisch)
Colorsync-LogoApple bietet hier eine ganz nette Einführung in ColorSync unter Mac OS X. Leider nur in englischer Sprache, aber mit einigen Videos, die anschaulich den Aufbau dieser Technologie vorführen. Keine Vertiefung.

Besprochene Seite besuchen

Kategorie: | |

media lexikon
medialexikon [Logo]Ein deutsches und englisches Lexikon für Fachbegriffe aus der Druckbranche. Die Beschreibungen fallen meist recht kurz aus, sind jedoch anschaulich und geben das Wesentliche wieder. Man kann einen Index durchblättern oder nach Schlagworten suchen.

Besprochene Seite besuchen

Kategorie: | |

Rolf Gierling: Farbmanagement.
TitelillustrationProfunder Überblick über das moderne Farbmanagement in der Druckvorstufe. Gierling beschreibt zuerst die Grundlagen und die verschiedenen Farbmanagementsysteme und erläutert, wie man selbst ICC-Profile erstellt und seine Ein- und Ausgabegeräte profiliert. Er beschreibt das Farbmanagement in den wichtigsten Satzprogrammen, allerdings nicht in den aktuellen Versionen (das Buch ist bereits 2004 erschienen). Der PDF/X-Workflow wird beschrieben, auch die aktuellen Farb-RIPs werden erwähnt. Gierling richtet sich besonders an Macintosh-Anwender, erläutert aber im Kapitel »Farbmanagement unter Windows« die wichtigsten Eckpunkte. Meines Erachtens zur Zeit das beste Buch zum Thema, allerdings bleiben aufgrund der Komplexität der Thematik trotzdem viele Zusammenhänge unerwähnt. Das ultimative Buch zu Farbmanagement ist leider noch nicht geschrieben.

Besprochene Seite besuchen

Kategorie: |

Ulrich Schurr: Workflow-Management in der Druckvorstufe
Titelillustration Mowrkflow ManagementUlrich Schurr beschreibt in seinem Buch den Ablauf des Workflow-Managements in der Druckvorstufe. Er legt dabei großen Wert auf eine Darstellung der Grundtechnologien: Raster, Ausschießen, Trapping, RIP und so weiter und stellt diese Themen anschaulich dar. Die wichtigsten Abläufe, die Software-RIPs und Workflow-Programme werden vorgestellt. Leider geht er meines Erachtens zu wenig auf die aktuellen Standards ein, wie zum Beispiel dem Medienstandard Druck oder dem Prozess-Standard-Offset, so dass sein Überblick leider nicht umfassend genug ausfällt. Insbesondere der moderne PDF/X- oder ICC-Workflows werden kaum erwähnt. Trotzdem finde ich es im Rahmen der Ausbildung zum Medienfachwirt empfehlenswert, da es anschaulich in die Thematik Workflow-Management einführt.

Besprochene Seite besuchen

Kategorie: |

Helmut Kipphan: Handbuch der Printmedien. Technologien und Produktionsverfahren
Titelillustration Handbuch der PrintmedienMit 99,95 Euro das teuerste Buch in meiner Buchtipp-Liste. Der Preis ist allerdings gerechtfertigt: auf 1246 Seiten findet man geballtes Wissen zu Druckvorstufe, Drucktechnik, Technologien und Produktionsverfahren. Der Stand der traditionellen und digitalen Technologien in der Druckbranche wird umfassend dargestellt. Da das Buch erst Ende 2000 erschienen ist, ist es auch noch aktuell, zumindest für die nächsten Jahre. Ich betrachte es als das aktuelle Standardwerk der Druckbranche und würde es deshalb den Medienfachwirten für die Prüfungsvorbereitung im Bereich Medienproduktion empfehlen.

Besprochene Seite besuchen

Kategorie: |

Kompendium der Mediengestaltung für Digital- und Printmedien
Titelillustration MediengestaltungDas Buch von Joachim Böhringer, Peter Bühler und Patrick Schlaich gibt es jetzt in der dritten Auflage – und wie bei den Auflagen zuvor teilen sich die Leser in entschiedene Befürworter und entschiedene Gegner, wie man in den Kommentaren bei Amazon gut sehen kann. Ich persönlich finde es recht gut, da es für meine Begriffe fundiert in die moderne Mediengestaltung einführt. Die Autoren geben sich offensichtlich Mühe, das erforderliche prüfungsrelevante Wissen abzudecken. Letztlich ist die persönliche Einschätzung in diesem Fall aber egal: es ist das Standardwerk für die Mediengestaltung – und es gibt kein anderes Buch, das annähernd kompakt das Prüfungswissen für die Mediengestalter-Prüfung vermitteln könnte. Um dieses Buch kommt deshalb kein Auszubildender herum.

Besprochene Seite besuchen

Kategorie: |

Adobe Acrobat 7 Standard und Professional für Office, Web und Druckproduktion
TitelillustrationDieses Buch von Filipe Pereira Martins und Anna Kobylinska ist mit über 700 Seiten das umfangreichste Buch zu Acrobat und PDF, das ich kenne. Es beschreibt detailliert alle Funktionen von Acrobat Standard und Professional, wobei der Schwerpunkt meinem Eindruck nach trotz des Titels auf der Druckvorstufe liegt.

Besprochene Seite besuchen

Kategorie: |

Bernd Zipper: pdf+print
TitelillustrationDer Untertitel »PDF-Publishing für Office, Agentur und Produktion mit Acrobat 7.0« charakterisiert das Buch sehr gut und beweist, dass Bernd Zipper mit Recht als einer der besten Fachautoren für PDF gilt. Sein Buch ist sehr gut geeignet als umfassende Einführung in das Publizieren mit Acrobat und PDF und eignet sich ausserdem auch als Nachschlagewerk und als Sammlung von Praxistipps. Nach meiner Meinung eines der besten Bücher zum Thema.

Besprochene Seite besuchen

Kategorie: |

Ulrich Schurr: DTP und PDF in der Druckvorstufe
TitelillustrationSchurr konzentriert sich auf die Darstellung, wie in QuarkXpress 6 und Indesign CS druckvorstufentaugliche Dokumente erstellt und in korrektes PDF umgewandelt werden. Er beschreibt den richtigen Umgang mit Schriften, Bildern, Farben, Farbmanagement, ICC-Profilen, Sonderfarben, Transparenzen und Trapping in beiden Programmen. Die letzten drei Kapitel behandeln schließlich PDF-Erstellung, Distiller-Optionen und die Überprüfung von PDF-Dateien.

Besprochene Seite besuchen

Kategorie: |

Stephan Will: Einstieg in Adobe Acrobat 7
Titelillustration Einstieg in Adobe AcrobatEine gute und fundierte Einführung in die relevanten Funktionen von Acrobat 7: Installation, PDF-Erstellung für Office, Web und Druckvorstufe, Distilleroptionen, PDF-Bearbeitung, Kommentarworkflow, Sicherheit und Formularerstellung. Die Themen werden nicht in letzter Tiefe behandelt, für 22,– Euro bekommt der Leser jedoch ein in jeder Hinsicht »preis-wertes« Buch.

Besprochene Seite besuchen

Kategorie: |

Lichtechtheit - was ist das?
bitcon [Logo]Thomas M. Schnitzler von der FOGRA erklärt in wie die Lichtechtheit von Tinten geprüft wird und warum nicht alle Herstellerwerte bedenkenlos vergleichbar sind. Der Artikel führt generell in das Problem der Lichtechtheit ein und behandelt auch kurz die Lichtechtheit von Offsetfarben.

Besprochene Seite besuchen

Kategorie: |

Copyshop-Tipps
Copyshop-Tips [Logo]Einer der »Geheimtipps« der Mediengestalter … Informationen zu Papier, Farbe, Drucken, PDF und mehr. Ausserdem gibt es ein ziemlich umfangreiches Glossar von Fachausdrücken aus der Druckbranche. Achtung: die meisten Informationen (insbesondere die zu PDF) berücksichtigen nur die Erfordernisse eines Copyshops: das heisst, sie beziehen sich auf eine Ausgabe via Kopierer, Inkjet- oder Laserdrucker und nicht auf den Offsetdruck! Die Seite ist deshalb nur für einen ersten Einstieg geeignet.

Besprochene Seite besuchen

Kategorie: |

Fachwissen Colormanagement von Heidelberg
vier Farben - IllustrationEine farbige Broschüre zum Colormanagement-Workflow. Es werden anschaulich und übersichtlich die einzelnen Phasen des Colormanagement Workflows und ihre Bedeutung für die Praxis erläutert, so dass sich die Broschüre als erster Einstieg und Überblick über das Thema eignet. Enthält aber keine technischen Details oder Zusammenhänge und keine Anleitungen.

Besprochene Seite besuchen

Kategorie: | |

UCR/GCR - Demo-Lektion von learn4print
learn4print [Logo]learn4print ist eine Online-Lern-Plattform Themen aus der Druck- und Papierbranche. Unter diesem Link finden Sie eine Demo-Lektion zu UCR und GCR, die recht anschaulich die Zusammenhänge erläutert, ohne allerdings in die Tiefe zu gehen. Achtung: ein aktueller Browser mit aktuellem Flash-Plugin ist erforderlich.

Besprochene Seite besuchen

Kategorie: | |

Seite 2 von 4 Seite(n)  <  1 2 3 4 >

 

Aktuelle Seminartermine:

Seminarkalender abonnieren

Icon einer Kalenderdatei
Seminarkalender als .ics-Datei: Für Kalenderanwendungen herunterladen (alle Systeme)
Icon einer Kalenderdatei
Seminarkalender für iCal: Kalender abonnieren (nur Mac OS X)